Letzte Nacht, zwischen zwei sweet dreams, – eigentlich eher sweat dreams-, war ich kurz wach. Sofort fing es in mir an zu denken. Ich hasse das, möchte dann der Quasselstrippe am liebsten den Strom abdrehen, aber er/sie fürt ein Eigenleben in meinem Hirn. Plaudert munter vor sich hin, auch wenn esRead More →

Seit das britische Parlament aus den stark verkürzten Osterferien zurück ist, herrscht Ruhe im Haus. Mir scheint das böse B***** Wort steht unter Bann. Niemand nimmt es in den Mund, nirgends eine Nachricht darüber und also hat man endlich wieder Zeit sich den wichtigen Dingen des englischen Alltags zu widmen.Read More →

Bei all dem Trubel, hätte ich es fast vergessen: Nächsten Montag haben wir den 1. April! Ehrlicherweise bin ich kein großer Freund des gegenseitigen Hereinlegens; ich mag es nämlich nicht, wenn man sich auf meine Kosten amüsiert. Aber dem ‘Risiko’ kann ich in Hamburg leicht entgehen. Einfach zu Hause bleibenRead More →